Mittwoch, 30. Juli 2014

Test: elmex® ProClinical® A1500 Schallzahnbürste

Ich darf mich mal wieder glücklich schätzen, denn als eine von nur 100 Testerinnen wurde ich ausgewählt die elmex® ProClinical® A1500 Schallzahnbürste auszuprobieren.
Letzte Woche erreichte mich ein pralles Paket vom lisa Freundeskreis:
Zum Testen bekam ich
• 1 elmex® ProClinical® A1500 Handgerät
• 1 Reise-Etui
• 1 Ladestation
• 1 Halterung für 2 Bürstenköpfe
• 1 Projektablaufplan
• 1 Anschreiben
• 4 Lisa Zeitschriften
• 6 Bürstenköpfe
• 6 mini aronal®-elmex® Zahnpasta-Sets
• 10 Rabattcoupons über 25 €
Allgemeine Infos: Die elmex® ProClinical® A1500 Schallzahnbürste ist die erste elektrische Zahnbürste mit Smart-Sensoren, die für die automatische Anpassung der Putzmodi sorgen. Sie wechselt dabei zwischen drei verschiedenen Geschwindigkeiten und Reinigungsaktionen – je nachdem, wie sie im Mund positioniert ist:
• Zahnfleischrand: mittelschnelle, massierende Putzbewegungen
• Außen- und Innenflächen: sanfte, seitwärts gerichtete Putzbewegungen
• Kauflächen: schnelle Putzbewegungen von oben nach unten
Das Display zeigt dabei an, welchen Putzmodus man für seine Zähne ausgewählt hat. Schallvibrationen mit bis zu 32.500 Schwingungen/Minute reinigen die Zähne super gründlich.

Putzmodus SENSITIVE: Langsamere Seitwärtsbewegungen reinigen die Innen- und Außenflächen der Zähne sanft und gründlich von Plaque.
Putzmodus OPTIMUM: Mittelschnelle, massierende, zirkulierende Putzbewegungen in mittlerer Geschwindigkeit von oben nach unten und seitwärts gerichtet, reinigen Zähne und Zahnfleisch da, wo sich am meisten Plaque ansammelt, am Zahnfleischrand. Bei einem 45° Grad Winkel leuchtet 45° Grad im Display blau auf.
Putzmodus DEEP CLEAN: Schnelle pulsierende Putzbewegungen von oben nach unten sind für eine gründliche Reinigung an den Zahninnenseiten, zwischen den Zähnen und auf den Kauflächen geeignet. Die schnelle Schallreinigung entfernt Plaque effektiv vor allem in kariesanfälligen Vertiefungen.

Mittels 30-Sekunden-Intervalle wird signalisiert, dass ein anderer Quadrant der Zähne geputzt werden soll. Der 2-Minuten-Timer schaltet die elektrische Zahnbürste nach der empfohlenen Putzdauer von 2 Minuten ab. 

Mein Test: Wir haben die Zahnbürste nun seit einigen Tagen in Gebrauch. Bisher hatten wir eine günstige Oral B für etwa 25 €. Nachdem die elmex® ProClinical® A1500 Schallzahnbürste erst einmal eeewig 16 Stunden laden musste (im Benutzerhandbuch steht ja dazu lustigerweise "Schnellstart") waren wir gespannt, wie gut das wohl mit der Positionserkennung im Mund klappen würde. Beim ersten Putzen ging das nicht so gut, aber irgendwann merkt man, ab welchem Winkel sich die Zahnbürste umstellt. Die elmex® ProClinical® A1500 Schallzahnbürste macht dabei Geräusche wie beim Zahnarzt, es klingt verdächtig nach einem Bohrer… Ungewohnt ist auch das starke Vibrieren, gerade auf den Kauflächen. Da bekommt man glatt Angst um seine Zähne! Mit dem Zahnfleisch haben wir keine Probleme, dabei neige gerade ich zum Zahnfleischbluten. Nach dem Putzen fühlen sich die Zähne sehr sauber und glatt an. Leider geht die Zahnbürste automatisch nach 2 Minuten aus, dabei fehlt mir meistens noch die letzte Ecke im Mund, sodass ich die Zahnbürste noch einmal anstellen muss.

Super sind die Form und das Gewicht: Die elmex® ProClinical® A1500 Schallzahnbürste ist super leicht und liegt gut in der Hand. Sie wiegt nur 99 Gramm, eine Oral B etwa das Doppelte. Praktisch ist auch die Halterung für Bürstenköpfe an der Ladestation.
Der Akku hält bei einer Benutzung von 4 Mal täglich etwa 5 Tage und muss dann wieder 16 Stunden lang geladen werden. Dabei erlischt die rote LED-Ladelampe nicht! Das ist echt blöd, denn man weiß nie, ob die Zahnbüste nun schon voll ist oder nicht.
Ich benutze vorwiegend den Auto-Putzmodus mit mittelmäßigem Ergebnis, denn die Zahnbürste erkennt nicht immer, wo im Mund sie sich gerade aufhält. Leider fehlt auch ein Drucksensor, der die Vibrationen bei zu starkem Aufdrücken verringert. Das Putzergebnis macht für mich kaum einen Unterschied zur günstigeren Oral B, lediglich habe ich das Gefühl, dass die elmex besser in die Zahnzwischenräume kommt. Vorteil ist auch, dass es gegen Ende der Akkuladung zu keinem Leistungsverlust beim Putzen kommt. Dafür geht sie dann mitten im Putzen einfach aus und nicht mehr an. So riskiert man halt, dass man mit Mundgulli zur Arbeit muss ^^


Zusammenfassung:   + Lieferumfang (mit Reiseetui)
+ Form und Ergonomie 
+ Putzleistung

- Preis (ca. 120 - 150 €)
- keine Ladeanzeige
- Ladezeit
- schlecht abgestimmte Smart-Sensoren
- Lautstärke
- Nachkaufpreis der Bürstenköpfe (ca. 5 €/Stück)

Fazit: Tolle Idee einer Schallzahnbürste mit Smart-Sensoren, die jedoch noch ausbaufähig ist.

Montag, 7. Juli 2014

Test: elmex Sensitive Professional Zahnpasta

Durch die Markenjury habe ich derzeit die Möglichkeit, die elmex Sensitive Professional Zahnpasta zu testen.
Hierbei handelt es sich um eine medizinische Zahnpasta zur sofortigen und langanhaltenden Schmerzlinderung.
Hintergrund: "Normalerweise wird der Zahnhals vom Zahnfleisch geschützt. Wenn das Zahnfleisch zurückgeht, liegt das Zahnbein (Dentin) frei. Dentin ist weicher als der harte Zahnschmelz und deshalb anfälliger für Zahnhalskaries und Abrasion. Zudem ist es von vielen sogenannten Reizleiterkanälchen durchzogen. Sie leiten äußere Reize wie heiß, kalt, süß, sauer oder Berührungen an den Zahnnerv weiter. Die spürbare Folge: schmerzempfindliche Zähne. Deshalb benötigen freiliegende Zahnhälse besonderen Schutz.
Der freiliegende Zahnhals wird nicht mehr von Zahnfleisch geschützt und ist daher besonders anfällig. Falsche Putztechniken, harte Zahnbürsten, sowie stark abrasive Zahnpasten können den freigelegten Zahnhals schädigen, da er weicher ist als der harte Zahnschmelz und anfälliger für Zahnhalskaries. Zudem ist er von vielen, feinen Kanälchen, den sogenannten Reizleiterkanälchen durchzogen. Sie leiten äußere Reize wie heiß, kalt, süß, sauer oder Berührungen an den Zahnnerv weiter. Die Folge: sensible, überempfindliche Zähne." (Quelle: www.gaba-dent.de)
elmex Sensitive Professional bietet Schutz vor schmerzempfindlichen Zähnen, Schutz vor Karies und eine schonende Reinigung.
Mein Test: Ich habe schon seit längerem Probleme mit freiliegenden Zahnhälsen und besonders Schmerzen beim Verzehr kalter Speisen und Getränke. Ich verwende die elmex Sensitive Professional Zahnpasta jetzt regelmäßig seit einer Woche morgens und abends. Getestet wurde sie sowohl mit einer elektrischen Zahnbürste als auch mit einer Handzahnbürste im Urlaub. Sie schäumt überhaupt nicht, lässt sich aber dennoch gut auf allen Zähnen verteilen. Eine haselnussgroße Menge reicht völlig aus. Der Geschmack ist eher neutral, leicht minzig, nicht scharf. Ein bisschen mehr Erfrischung dürfte es schon sein. Viel Besserung habe ich leider noch nicht bemerkt. Wenn ich nach dem Putzen den Mund mit kaltem Wasser ausspüle, tut das immer noch ganz schön weh. Schade! Auf dem Projektblog berichten alle anderen aber über gute Ergebnisse. Entweder sind sie nicht ehrlich oder es liegt vielleicht an mir ^^

Preis: ca. 3,49 € für 75 ml

Dienstag, 1. Juli 2014

Neue Cashback Aktionen!

Ich hab wieder ein paar neue Cashback Aktionen ausfindig machen können, vielleicht ist ja auch für euch was interessantes dabei. Hier geht's zu meiner Cashback Seite. =)
Viel Spaß beim Sparen!