Sonntag, 14. September 2014

brandnooz Box August 2014

Da ist sie schon wieder, die brandnooz Box. Ich halte meinen Bericht kurz, denn viele von euch haben schon ausführlich über den Inhalt berichtet.
  • Warsteiner Herb Alkoholfrei (0,33l)

  • Volvic Natürliches Mineralwasser (0,5l, 0,55 Euro)
Das Ist schon leer, perfekt für die Handtasche auf Shoppingtrips.
  • Hengstenberg Reisessig mit Zitronengrasnote (370ml, 1,99 Euro)

Schon wieder Essig?!
  • WASA roggen traditionell (235g, 1,39 Euro)

das gibt’s demnächst bestimmt mal zum Frühstück, eine gesunde Alternative zum Toastbrot.
  • 28 Drinks Pink Grapefruit Mint (0,25l, 1 1 Euro)

Wie kann Gummibärchensaft noch schlimmer schmecken? So. Ich bin immernoch keine Freundin von Energy-Drinks.
  • CHIO Pop Corners Sweet (110g Tüte, 1,79 Euro)

Coole Sache, der Fernsehabend ist wieder gesichert ^^
  • Milford Lemongras pur (28 Beutel, 1,79 Euro)

Ach, bei uns wird viel Tee getrunken, auch dieser wird seine Verwendung finden. Ich hoffe, dass es kein grüner Tee ist, denn dann wird es doch schwierig.
  • Plüntsch Bio Porki (25 g, 0,89 Euro)

Eine Salami zum Snacken, wohl sogar Bio-Qualität, da freut sich meine bessere Hälfte.
  • Thomy Sandwich Creme (225ml, 1,49 Euro)

Ich habe rauchig mit Chili erwischt, ansonsten gibt es noch
Creme Remoulade mit Joghurt
 oderHonig und Senf.
  • Niederegger look Tasty Stick (40 g, 1,10 Euro)

Das Beste kommt natürlich zum Schluss :D Die sind auch beide schon weggemampft, war lecker.


Fazit: Eine bunte Box mit gut 14 € Warenwert. Ich bin dieses Mal sehr zufrieden, und ein oder zwei Produkte sind halt immer dabei, die einem nicht so gut gefallen.

Samstag, 13. September 2014

Neue Cashback-Aktionen!

Ich habe 3 neue Cashback-Aktionen für euch gefunden und zusammengestellt!

Ich wünsche euch mal wieder viel Spaß beim Sparen :D

Test: Philips CitiScape Downtown Kopfhörer

Puh, ihr habt wirklich schon lange nichts mehr von mir gelesen. Aber dafür gibt es einen ganz einfachen Grund: ich hab mein Studium beendet und angefangen zu arbeiten. 
Und ich hab neben einigen Überstunden noch einen Fahrweg von einer Stunde zur Arbeit. Den verbringe ich größtenteils im Zug: erst U-Bahn, dann Regio, dann den Rest der Strecke auf dem Fahrrad. 
Und da ich morgens meist zu müde und abends zu kaputt zum Lesen bin, höre ich natürlich Musik. Mein Musikgeschmack ist ziemlich breit: von sanften Klavierklängen, Klassik über aktuelle Charts bis hin zu hartem Electro (wobei Klavier und Electro am meisten gehört werden ^^).
Bisher habe ich meine Musik immer über in-ear-Kopfhörer gehört, auf da gibt es gute für satte Bässe und vollen Klang.
Jetzt habe ich aber die Möglichkeit, die Philips CitiScape Downtown Kopfhörer bei der Markenjury zu testen:
Man konnte bei der Bewerbung auswählen zwischen den Modellen 
  • Foldie (kabellos mit Bluetooth, faltbar, UVP ca 90 €), 
  • Frame (abnehmbares Kabel, faltbar, UVP ca. 80 €) und 
  • Downtown (Musik kann nicht nach außen dringen, flaches Kabel gegen Knicken).
Ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr recht erinnern, aber ich glaube meine erste Wahl war Foldie. Bekommen habe ich nun Downtown und bin voll zufrieden.

In meinem Paket waren neben den Kopfhörern noch 1 Smartphone Cleaner, 1 Jule Gutschein für einen Monat Musikflat und natürlich das Markenjury Handbuch zum Projekt.
Und jetzt zur Nutzung.

Design: Meine Downtowns kommen in einem schicken Blau daher. Die Bügel sind mit robustem Jeans-Stoff bezogen, sind weich gepolstert und sitzen super. Die Größe lässt sich durch verstellbare Büdel natürlich einstellen. 
Dieses Modell interpretiert mit seinem urbanen Chic die New Yorker Mode und deren lässigen Streetstyle. Auch erhältlich in schwarz.
Meine Sorge ist so ein bisschen, dass der Stoff zum einen nicht lange hält und sich abnutzt, zum anderen kann er bei Regen natürlich nass werden und das ist ja selten gut.

Klang: Meine Kopfhörer müssen viel können: satte volle Bässe und zum anderen ein Klangerlebnis wie in einem klassischen Konzertsaal liefern. Meine Ansprüche sind hoch. Ich hab mit Electro und Rock angefangen. Erst fängt es ziemlich umspektakulär an, doch dann, wenn die Bässe einsetzen, kommt die Überraschung! Man hat das Gefühl, neben einer kleinen Bassrolle zu stehen. Wirklich tolle Bässe, ohne unangenehm zu werden.
Ich bin dann zur klassischen, entspannten Musik gewechselt. Auch hier überzeugen die Philips CitiScape Downtown Kopfhörer auf ganzer Linie. Vielleicht nicht ganz wie live im Klavierkonzert, aber doch nahe dran.
Was außerdem super ist: durch den guten Sitz über dem Ohr dringen keine Umgebungsgeräusche ans Ohr und auch nicht raus, sprich der Sitznachbar in der Bahn wird auch nicht gestört wenns mal etwas lauter wird auf den Ohren.

Unterwegs: Hm, tja, kleiner Knackpunkt. Mein Modell hat ein festes Kabel und ist nicht tatbar, also nicht so optimal mit kleiner Handtasche oder wenn man 3 m vom Fernseher entfernt sitzt und das Kabel zu kurz ist. 
Für Shoppingstrips werden sie nicht mein Begleiter in der U-Bahn werden, für den Weg zur Arbeit aber ganz sicher.
Dafür ist der Tragekomfort hoch: Die Lautsprecher und Lautsprecher sind weich gepolstert, flexibel und sitzen trotzdem sicher. Leider schwitzt man unter dem Kunstleder sehr schnell.
Das Kabel ist 1,2 m lang, flach und wohl knick- und knotsicher. Da liegt ja bei den meisten Kopfhörern das Problem der Haltbarkeit, hier bin ich also gespannt.

Fazit: Die Philips CitiScape Downtown Kopfhörer sind solide, trendige Kopfhörer, die ich eher Fans von Rock, Pop und Electro empfehlen würde als Klassikliebhabern.

UVP: 49,99 €